Wolf Gruber

PERSÖNLICHES,

ganz persönlich!

Was man über Wolf wissen sollte!

Auf der Bühne ist er ein Energiebündel, ein Zyniker, ein Aufzeiger, ein Motivator, ein Wachrüttler und manchmal auch ein in-den-Arsch-Treter... Mit anderen Worten: Wolf ist eine kabarettistische Atomexplosion. Doch privat tickt auch der Wolf ganz anders.

Er ist Ehemann, Vater und Rudelführer.

Und er ist Daddy aus Leidenschaft. Sein erstgeborener Sohn Tobias hat das Leben von Wolf von Grund auf verändert, wofür er seinem Sprössling noch immer sehr dankbar ist. Wolf verbringt gerne Zeit mit ihm und fiebert, wann er immer er da ist, am Fußballplatz mit seinem Junior mit. Auch wenn er fast 18 ist.

Aber auch sein zweiter Sohn Henri, der am im Dezember 2017 zur Welt kam, hat Wolfs Herz im Sturm erobert. Er genießt es, seinem Nachzügler dabei zuzusehen, wie er die Welt entdeckt. Das tut er mit einer Mischung aus Demut und Dankbarkeit und heller Freude. Denn auch Henri ist ein Freudebringer. Und das 24/7.

Die wenigen Freunde die er in seinen engsten Kreis aufgenommen hat, können sich zu 100 % auf ihn verlassen. Für die würde er morgens um 2:00 aufstehen und nach Sibirien fahren, sollten sie mal mit einer Autopanne liegen bleiben. ​ (Untersteht euch, das jemals auszuprobieren! Damit meine ich vor allem Hensen und Roland!)

  

Und sonst? Wolf ist ein Morgenmuffel und möchte vor 9:30 nicht angesprochen oder unnötig gestört werden. Das wissen auch seine beiden Terrier Aramis und Amigo. Sie verhalten sich Vormittags eher ruhig bis sehr ruhig, obwohl Wolf seine beiden Fellnasen über alles liebt.

 

Aber nach dem Aufstehen braucht er eben eine Weile, um richtig munter zu werden. So 8 oder 10 Stunden. Aber dann ist er voll da!

Die Frage: "Sind sie privat auch immer so lustig?", kann er zwar nicht mehr hören, aber getrost mit JA beantworten. Der Wolf bringt auch als Privatmensch sein Umfeld ständig zum Lachen.

 

Vor allem seine Göttin kann hier ein Lied davon singen.

In den 15 Jahren die sie mit Wolf schon zusammen ist, verging nicht ein Tag, an dem die beiden nicht zumindest einmal herzhaft gelacht haben. Und Regina steht Wolf in Sachen Humor um nichts nach.

Regina ist übrigens Lehrerin. Für jemanden wie Wolf, der mit 15 aus der Schule geflogen ist, eine wirklich gewagte Wahl.

Denn jetzt hat er quasi den Feind in seinem Bett.

 

In dem schnarcht er übrigens oft, gerne und vor allem sehr laut. Vielleicht eine späte Rache an einer Lehrerin, die er so für die Missetaten seiner eigenen Lehrer büßen lassen möchte.

Ganz unbewusst, versteht sich.

Und sonst?

Sonst ist Wolf ein stets gut gelaunter Optimist der das Leben liebt und anderen gerne hilft. Er mag es, wenn es allen Menschen gut geht!

ZAHLEN, DATEN, FAKTEN

50. Jahre im Schnelldurchlauf:

1969  

Der Gruber wird als Wolf in St. Pölten geboren

 

1975  

Erste Begegnung der dritten Art

mit einem Lehrer - Volksschulantritt

 

1979  

Zweite Begegnung der dritten Art

mit vielen Lehrern - Gymnasium

 

1984  

15. Dezember - Wolf fliegt von der Schule

Beginn seiner kabarettistischen Laufbahn

 

1985  

Wolf schreibt alle Erlebnisse seines Schul-Rauswurfs nieder... 

und schafft damit die Basis für "Studenten ohne Zensur"

 

1990  

Werbeleiter - schräge Texte  

Beginn der Schauspiel- und Sprachausbildung

 

1996   

Erste kabarettistische Gehversuche enden in einem Fiasko. 

Das Publikum geht (bereits zur Pause)  

Der Gruber bleibt (hartnäckig).

 

1996   

Gewinner des ö3 Moderatorencastings  

Beginn der Journalistenausbildung

 

1998   

Hauptberuflich Radiomoderator 

bis 2002 über 500 wortwitzige Sendungen

 

1998  

Gründung der Kabarettgruppe „Die Männer“  

Erste Programme: 

„Der PS-Report“, 

„Studenten ohne Zensur“ und "Solo für 2" 

2001  

Die bisher schönste Begegnung der dritten Art... 

ein kleiner Gruber wird als Tobias geboren

 

2002   

Hauptberuflich TV-Journalist, Redaktionsleiter und TV-Sprecher

 

2003  

Wolf entscheidet sich hauptberuflich für die Bühne

 

2003   

Erstes Soloprogramm "Vorsicht bissig"

 

2004  

Wolf bittet um himmlische Unterstützung

und trifft einen Engel namens Regina...

2010 macht die Hochzeit dieses himmlische Geschenk perfekt

 

2005  

Neues Programm mit der Kabarettgruppe DIE MÄNNER 

„Flotter Dreier“

 

2007   

"ZÜGELLOS" - das erste Erfolgsprogramm 

der Kabarettgruppe DIE MÄNNER

 

2008  

DIE MÄNNER entwickeln sich zu Österreichs Nr.1

in Sachen Business-Kabarett

 

2008  

Premiere von „17 Minuten“ - der erste Kinofilm der MÄNNER

 

2008  

Wolf spielt das erste Mal vor 1.000 Menschen  

in der Stadthalle Wels - ein grandioser Tag!

 

2008  

Abschied von einem wichtigen Weggefährten...

am 17. Oktober verlässt Pianist Christian Schwarz

DIE MÄNNER um sich beruflich zu verbessern. 

Er spielt jetzt mit Jimmy Hendrix, Falco und Michael Jackson

 

2008  

6. November - das erste Buch der MÄNNER ist da!

SEX, DRUGS & SANOSTOL

erscheint im Ueberreuter-Verlag und entwickelt sich

zum Bestseller

 

2009  

18. Februar - Wolf kommt auf den Hund!

Aramis, ein spanischer "Lastrami" (Abkürzung für Landstraßenmischung) - zieht beim Wolf ein

2009  

25. August - Premiere mit „SEX, DRUGS & SANOSTOL“ - 

der ersten multimedialen Bühnenshow

 

2009  

12. September - Wolf ist wieder im Radio - mit einer Comedy -

Mo, Mi und Fr bei Harry Raithofer auf 88,6 in Wien  

 

2009   

30. Oktober - DIE MÄNNER kommen ins Fernsehen! 

Bei Dietrich Mateschitz´s „Servus-TV“ 
mit „Hot Spott - die Comedy-Show" und "Bad Manners"   

 

2010  

Nächste Begegnung der dritten Art: 

Wolf heiratet. Eine Lehrerin! 

Er hat jetzt den Feind in seinem Bett!

 

2010  

Premiere von "GENTLEMANIA" - 

Die zweite multimediale Bühnenshow der MÄNNER

 

2010   

Erster kabarettistischer Motivations-Vortrag für die Erstebank 

es folgen viele weitere Vorträge

 

2011  

Amigo - ein zweiter spanischer Lastrami erobert Wolfs Herz

und zieht bei ihm ein

 

2012  

"Der Kurze" Max Mayerhofer tritt noch kürzer und zieht sich fast gänzlich von der Kabarettbühne zurück -
DIE MÄNNER legen eine Pause ein... 

Wolf spielt wieder solo und findet schnell Gefallen daran,
dass ihm die Bühne jetzt alleine gehört

 

2012   Neue Radiocomedy für LIFE RADIO

 

2012  

Premiere der "HUNDE-COMEDY-SHOW" - 

gemeinsam mit Aramis, Amigo  

und "Hundeschweiger" Bernhard Kainz

 

2013  

Premiere mit "BETTGEFLÜSTER" - 

dem neuen multimedialen Soloprogramm

 

2014  

Wolf transformiert sich in 5 Monaten von 114 auf 87 Kilo

 

2014   

2 neue Vorträge 

"Mach es Dir selbst" - 

ein sehr unterhaltsamer Motivationsvortrag 

---

"Vom Wolfsrudel zum Superteam" - gemeinsam mit "Wolfsexperte" Bernhard Kainz,

 

2014   

Neues Business-Kabarettprogramm "Zasta La Vista"

 

2015  

28. August Premiere mit dem neuen Vortrag "JA. ich WILL" 

2015

Premiere mit "Jetzt erst recht" - erraten, ein neues Soloprogramm 

2017   

14. Jänner - Premiere mit dem neuen Bühnenprogramm

"Das Adam & Eva Prinzip -

Was Frauen über Männer wissen sollten"

2017 

20. Jänner - DAS NEUE BUCH IST DA! 

"GLÜCKSBRINGER - lustige Kurzgeschichten"

Der Reinerlös kommt übrigens Kindern zugute. Wolf´s Kindern!

2017  

25. Jänner - Neue Radio-Comedy 

für LIFE-Radio in OÖ. "Wolfs Sackkatze" - läuft bis Mitte 2018

2017

Februar - Wolf strukturiert sein Team im Hintergrund neu und findet mit Ute Pucher die perfekte Frau für Booking & Management!

 

2017  

29. Juni 2017 - DIE MÄNNER sind wieder zurück!

Mit neuer Besetzung!

Niko Formanek erweist sich als kongenialer Bühnenpartner.

Das neue Programm mit dem Titel:

MANN 4.0 - alte Hardware, neue Software -

begeistert das Publikum von der ersten Minute weg!

2017

14. Dezember 2017 - Wolf wird wieder Papa!

Der kleine Pampers-Terrorist hört auf den Namen Henri​ und gibt Wolfs Leben eine perfekte Richtungskorrektur...

2018

Ein Jahr das irgendwie so dahinplätschert. Ohne große oder kleine besondere Vorkommnisse.

 

2019

9. März 2019

Premiere mit "Feuer & Flamme" - ein neues Soloprogramm!

Motivation & Unterhaltung in Perfektion!