Privates

Wir werden oft gefragt, wie ist der Gruber denn so privat?

So wie auf der Bühne: Sehr unterhaltsam!

Zusätzlich ein klein wenig durchgeknallt, für jeden Spaß zu haben und er ist wirklich unberechenbar. Für den oft zitierten "schnellen Kaffee in Lignano", setzt er sich dann schon mal spontan hinters Steuer - und weg ist er! Zur Überraschung aller und zur Verzweiflung seines Teams.!

Die meiste Zeit ist er sehr gut gelaunt und wirklich entspannt. Er hört gerne zu, hat aber auch viel zu sagen. Und wenn er etwas sagt, macht das meistens auch Sinn.

Er ist eine Energie- und gute-Laune Tankstelle. Und er motiviert gerne. Sich selbst und alle, die mit ihm zu tun haben. Wenn man mit ihm unterwegs ist, hat man immer das Gefühl, es kann nichts passieren und alles wird gut

 

Wolf ist ein sehr charismatischer Typ, der einen schnell in seinen Bann zieht. Er mag interessante Menschen und interessiert sich für ihre Geschichte. .Mit "Stinos" (stinknormalen und somit langweiligen Menschen) hingegen, kann er nur sehr wenig anfangen.


Bei ihm weiß man übrigens immer woran man ist. Denn wenn ihm​ etwas nicht passt, sagt er das auch. Auf seine - ganz eigene, undiplomatische und wirklich erschreckend direkte Art. So mancher hat sich davon nie wieder erholt.

Er hat auch die eine oder andere Macke. Eine ist ganz schön nervig:

Bei Telefonaten hasst er es nämlich, am Ende des Gespräches aufzulegen. Also tut er das meistens auch nicht. Warum das so ist, weiß niemand. Er auch nicht!

Wolf ist übrigens auch ein Familienmensch. Er hat 4 Buben, davon 2 mit Fell. Die kommen aus Spanien und sind meist mit Wolf unterwegs. Auch auf Tour! Wenn es passt, liegen die Jungs während des Programms auch mal auf der Bühne und schlafen. Sie kennen das Programm ja schon.

Sein erstgeborener Sohn ist übrigens um 16 Jahre älter als sein zweiter. Was das über Wolf aussagt? Nichts! Steht trotzdem da. Wolf liebt seine Kinder! Er hat seine Kinder so gern, er hat für jedes Kind eine eigene Mutter.

 

Der Reinerlös seiner Bühnen-, TV- und Buchgagen kommt übrigens

zu 100% Kindern zu Gute. Nämlich seinen Kindern.

Es gäbe noch viel über ihn zu erzählen. Das würde aber den Rahmen und auch die Website sprengen. Darum: Bei weiteren Fragen, einfach fragen. Am besten per Email. Wir leiten die dann direkt an Wolf weiter. Und er antwortet auch darauf. Meistens. Also fast immer. Naja, eher selten, aber wenn, dann doch. Sporadisch!

Am besten fragt man ihn dann einfach mal selbst. Bei seinen Auftritten ist er fast immer für einen Plausch zu haben. Also einfach drauf los fragen. Wolf beißt nicht. Und wenn, dann tut es gut.